Discom Marvis

Das Auswerte-Werkzeug "Marvis"

Marvis

Marvis

Die Marvis-Applikation dient zur Visualisierung und Analyse der abgespeicherten Messungen.

Die Ergebnisse jedes einzelnen Prüflaufs eines Aggregats werden durch den TasAlyser als Messdaten-Archiv abgespeichert. Die Archiv-Datei enthält nebst dem Messbericht (also der Ergebnis-Übersicht und etwaigen Fehlermeldungen) alle Messwerte, -Kurven und sonstige Daten sowie die Grenzwerte bzw. -Kurven, gegen die sie geprüft wurden.

Marvis lädt solche Messdaten-Archive und stellt die Daten in frei konfigurierbarer Weise dar. Mit Marvis können individuelle Prüfberichte vorbereitet und automatisiert erstellt werden. Die Grafiken lassen sich exportieren und z.B. in Office-Dokumente oder Präsentationen einfügen. Die Messdaten selbst können mit Marvis in ein Excel-kompatibles Format exportiert werden.

Marvis kann zahlreiche Messungen gleichzeitig laden. Auf diese Weise kann ein einzelnes Aggregat mit der Gesamtheit verglichen werden (Streubänder), oder Gruppen von Aggregate-Messungen können verglichen werden (z.B. Prüfstandsvergleich). Basierend auf den geladenen Messungen können Auswertungen (z.B. Mittelwerte) erzeugt und abgespeichert werden.

Eigenschaften und Funktionen

Abfrage aus der Ergebnis-Datenbank

Abfrage aus der Ergebnis-Datenbank

Ergebnis-Datenbank Üblicherweise wird für jede Produktionslinie eine Ergebnis-Datenbank eingerichtet. Diese kann sich auf einem eigenen Server-Rechner befinden oder, für kleinere Projekte, auf dem Messrechner selbst eingerichtet werden. Durch ein Hilfsprogramm (den Collector-Dienst) werden die vom TasAlyser erzeugten Messdaten-Archive in der Datenbank gesammelt und indiziert.

Marvis kann die Ergebnis-Datenbank verwenden, um die Messungen einzelner Aggregate (z.B. nach Seriennummer) oder beliebiger Gruppen von Aggregaten (z.B. alle n.i.O.-Messungen von letzter Woche) auszuwählen und direkt zugänglich zu machen. Der A/B-Vergleichsassistent erlaubt dann beispielsweise den bequemen Vergleich verschiedener Gruppen von Aggregaten, etwa von Produktionschargen mit unterschiedlich vorbereiteten Bauteilen.

Der Inhalt der Ergebnis-Datenbank kann auch mit Hilfe von Web.Pal analysiert werden, um Produktions- und Fehlerstatistiken zu erstellen.

Selektion von Messkurven

Selektion von Messkurven

Untersuchung der Messkurven Marvis bietet eine grafische Benutzeroberfläche, um die Untersuchung der Messungen einfach und effizient zu unterstützen. So können beispielsweise in Ordnungsspektren die beteiligten Ordnungsgeber eingezeichnet werden, Messungen können farblich markiert und in Gruppen zusammengefasst werden, und die Liste der geladenen Messungen nach verschiedenen Kriterien sortiert und gefiltert werden.

In Kurvengraphen können Kurven mit der Maus selektiert werden. Auf diese Weise können einzelne auffällige Aggregate in der Gesamtheit identifiziert werden, auch wenn sie keine Fehlermeldungen generiert haben.

Statistik-Assistent

Statistik-Assistent

Statistik-Assistent Mit Hilfe des Statistik-Assistenten kann Marvis Einzahlkennwert-Statistiken und Zeitreihen erstellen. Die Verteilungen verschiedener Messwerte können verglichen werden, wobei die besondere Stärke darin liegt, dass die zu vergleichenden Messgrößen nach verschiedensten Kriterien zusammengestellt werden können.

Messberichts-Seite

Messberichts-Seite

Individuelle Messberichte Mit Hilfe sogenannter Rapports kann Marvis automatisiert Messberichte für Aggregate erstellen. Die Druckseiten können frei gestaltet werden, indem verschiedene Grafikelemente (z.B. Überschriften, Logos, Bilder, Kurvenplots, Auflistungen, Balkengrafiken) darauf platziert werden. Durch Rapports werden die Grafikelemente mit Messdaten gefüllt. Dies liefert sowohl einen Startpunkt für weitergehende Analysen als auch druckreife Vorlagen für Berichte und Präsentationen.